Zur Startseite

Carmen Sengewald

 
 
Carmen Sengewald | Foto: Hartmut Krimme

Carmen Sengewald
Foto: Hartmut Krimme

 

Carmen Sengewald, geboren 1981, studierte zunächst Latein, Italienisch und Geschichte auf Lehramt an der Universität Leipzig. Nach ihrem Wechsel an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg studierte sie Geschichte und Evangelische Theologie sowie Hebräisch an der Philipps-Universität in Marburg. Ihre Vertiefung erfolgte im Fach Vormoderne, welche sie mit der Bachelor-Thesis "Adel verpflichtet – Wie beeinflussen  Policey- und Kleiderordnungen die Kleidung des herrschenden und hohen Adels in Europa im 15., 16. und 17. Jahrhundert?" 2014 abschloss.
Danach arbeitete sie als wissenschaftliche Hilfskraft im Weißenfelser Museum Schloss Neu-Augustusburg und als Freie Mitarbeiterin bei der Mitteldeutschen Zeitung. Seit 2016 ist sie im Museum Schloss Moritzburg in Zeitz angestellt und seit Mai 2018 dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.
Bereits seit ihrem 18. Lebensjahr ist sie als Führungskraft in unterschiedlichen Einrichtungen tätig, u.a. am Münster in Bad Doberan. Sie ist Mitglied des Ensembles "Weißenfelser Hofkapelle" und leitet seit über zehn Jahren das historische Tanzensemble "Faux Pas". Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.  

Carmen Sengewald als Agnes von Pflugk können Sie in folgender Veranstaltung erleben:

„Die hellglänzende Landessonne“
Samstag, 16. Mai 2020 | 14.00 Uhr
Museum Schloss Moritzburg Zeitz

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.